Buch · Rezension

Rezension: Eddy Stone und der Pirat in der Badewanne

cover_eddystone_1Überblick:
  • Titel: Eddy Stone und der Pirat in der Badewanne (Band 1)
  • Originaltitel: Eddy Stone and the Epic Holiday Mash-Up
  • Autor: Simon Cherry
  • Ausgabe: Kindle Rezensionsexemplar, 288 Seiten, 9,99 €
  • Verlag: Bastei Entertainment (9. September 2016)
  • Empfehlung:
    empf_3_sterne
Inhalt:

Weil seine Eltern keine Zeit für ihn haben, muss Eddy seine Ferien bei seiner Oma in Tidemark Bay verbringen. Der ehemals bei Touristen beliebte Küstenort hat seine besten Tage jedoch längst hinter sich gelassen und ist zu einem langweiligen, kümmerlichen Schatten seiner selbst geworden. Als Städter-Spacko beschimpft fällt es Eddy schwer, Freunde zu finden bis eines Tages aus dem Nichts der Fiese Miese Olle McScholle in der Badewanne auftaucht und ihn mitnimmt auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz des gefürchteten Piraten Krummbart.

Rezension:

Eddys Geschichte hat mich oft zum Lachen gebracht und generell sehr gut unterhalten. Die Kapitelüberschriften, die einem schon vorab eine grobe Idee vom Inhalt des Kapitels geben, waren genau mein Ding und mir gefielen die verrückten Wendungen und überzogenen Abenteuer, die Eddy mit dem Käpt’n, der ¨Crew¨ und dem Pinguin erlebt. Ich bin mir zwar nach wie vor unsicher, ob sich alles nur in Eddys Vorstellung abspielt oder ob er all das tatsächlich erlebt hat. Aber ich denke, dass das ganz egal ist, solange man sich auf die Geschichte einlässt. In diesem Fall hält sie viel Situationskomik und Wortwitz bereit, mit denen man einige amüsante Stunden erleben kann.

An einigen Stellen hatte ich jedoch den Eindruck, dass die Geschichte auf Gedeih und Verderb lustig sein wollte. Ich bin prinzipiell der Meinung, dass man Kinder nicht unterschätzen darf, aber bei einigen der Wortspiele und Andeutungen hatte ich das Gefühl, sie seien nur zuliebe der erwachsenen Leser geschrieben worden. Zudem gibt es am Ende einige Dialogpassagen, die mit der Zaunpfahlmethode die Moral der Geschichte verkünden. Hier hätte ich mir gewünscht, dass sie sich natürlicher aus dem Verlauf der Geschichte ergeben und Eddy selbst darauf kommt statt sie gepredigt zu bekommen.

Fazit:

¨Eddy und der Pirat in der Badewanne¨ ist ein phantasievolles, turbulentes Abenteuer, das zwar nicht perfekt, aber sehr amüsant ist.

***Herzlichen Dank an Bastei Lübbe, die mir das Buch über NetGalley zur Verfügung gestellt haben.***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s