Allgemein

Zurück aus der „Sommerpause“ …

Liebe Büchermenschen,

seit meinem letzten Beitrag im April ist sehr viel Zeit vergangen. Viel mehr Zeit, als mir lieb ist, aber es war einfach zu viel los, dem ich Priorität einräumen musste. Zum Beispiel haben wir Mitte Mai unsere Masterarbeit abgegeben und dann bis zur Verteidigung Ende Juni all unsere Konzentration darauf verwendet, die 150 Seiten in eine 20 minütige Präsentation zusammenzukürzen. Falls ihr das oder etwas Ähnliches auch schon einmal gemacht habt, wisst ihr, wie schwer und nervenaufreibend das ist.

Circus Maximus in Rom.jpg
Wir hatten tolles Wetter in Rom und sind viel gelaufen, um so viel wie möglich zu sehen. Vom Circus Maximus hatten wir einen tollen Blick auf die Rückseite des Forum Romanum. 

Im Anschluss daran hätte ich gerne einen richtig langen Urlaub auf einer einsamen Insel gemacht. Zeit war leider „nur“ für das Literatur Camp Heidelberg und ein Wochenende in Rom. Denn aus meinem letzten Semester an der Hochschule wollte ich unbedingt alles mitnehmen, was ging. Das hat dazu geführt, dass nach unserer Masterprüfung noch eine Hausarbeit, eine Präsentation und eine Klausur auf mich gewartet haben. Die drei Kurse habe ich zwar in erster Linie belegt, um etwas zu lernen, aber was ich anfange, bringe ich auch zu Ende und so wollte ich dann auch die entsprechenden Scheine dafür einsammeln, um das Wissen gegebenenfalls nachweisen zu können.

Danach habe ich es dann erst mal einige Zeit vermieden, zusätzliche Zeit vor dem Computer zu verbringen. Gelesen habe ich trotzdem viel, aber mich eher auf Instagram herumgetrieben und mit meinen Buchfotos experimentiert. Langsam sieht mein „Feed“ dort tatsächlich auch wie einer aus und kann ein einigermaßen einheitliches Thema vorweisen. Die Fotos sind zwar lange nicht so aufwendig wie die einiger anderer Bookstagrammer, aber ich freue mich trotzdem sehr.

IMG_20170831_154338_228      IMG_20171001_175712_954      IMG_20171007_110603_149      IMG_20171009_124835_654

Das war auch ein schöner, Computer-ferner Ausgleich, denn ich stecke jetzt mitten in der Bewerbungsphase. Auf den Sprung ins Berufsleben freue ich mich zwar schon eine Weile, aber bis dieser tatsächlich gelingt, ist es auch wieder ganz schön gruselig und ein Auf und Ab der Gefühle. Inzwischen hat sich aber auch hier so etwas wie eine Routine eingeschlichen und jetzt freue ich mich sehr darauf, in nächster Zeit (trotz des NaNoWriMo) wieder mehr zum Bloggen zu kommen. Ein Beitrag ist schon in den Startlöchern, eine Reihe von Büchern wartet noch darauf rezensiert zu werden und ich habe auch einige Ideen, die ich unbedingt umsetzen möchte.

Also vielen lieben Dank für eure Geduld und bis ganz bald!

Liebe Grüße
signature-3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s